Wohlfühlen Dahme

Das ehemalige Fischerdorf und jetzige Ostseeheilbad Dahme mit seinen ca. 1240 Einwohnern liegt an einem Waldgebiet der schleswig-holsteinischen Küste zwischen Grömitz, Kellenhusen und Heiligenhafen, an einem ca. 6 km langen, feinen, familienfreundlichen Sandstrand.

Für die Kleinen gibt es im "Kinderhafen" direkt an der Promenade täglich ein unterhaltsames, kostenfreies Programm. Kinder ab 6 Jahren können sich hier aufgrund der Betreuung vor Ort auch ohne ihre Eltern richtig austoben. Die Großen können während dessen minigolfen, Tennis spielen oder sich einfach nur mit Kaffee und Kuchen verwöhnen lassen.

Im nahen Strandspa können Sie das auch bei schlechterem Wetter tun. Das Meerwasserschwimmbad, die Sauna, das Floatarium oder die Salzgrotte bieten Ihnen zahlreiche Gelegenheiten zur Erholung.

Die beliebte Seebrücke von Dahme ist 205 Meter lang und schon von weitem gut zu erkennen. Von Ostern bis Oktober starten von hier Fahrgastschiffe zu den Orten Grömitz, Travemünde und Boltenhagen.

Am Dahmer Kliff wurde der Leuchtturm Dahmeshöved 1878/79 errichtet und dient seither der Schifffahrt in der Lübecker und der Mecklenburgischen Bucht als Leuchtfeuer. Das denkmalgeschützte Gebäude kann besichtigt werden und wird auch gerne als Standesamt genutzt.

Die Umgebung Dahmes kann auf Grund der gut ausgebauten Straßen und Wanderwege zu Fuß, mit dem Fahrrad, dem Auto, dem ÖPN oder mit dem Pferd erkundet werden.

Die Städte Kiel, Lübeck und Hamburg sowie die Insel Fehmarn sind bequem zu erreichen. Von Fehmarn gibt es einen regelmäßigen Fährverkehr nach Dänemark. Der Hansa-Park, das Meerwasserzentrum in Burg auf Fehmarn, das Sea Life am Timmendorfer Strand, die Schlösser in Eutin und Plön sind nur einige der reizvollen Ausflugsziele in der Nähe.


Wappen Dahme